MÜNCHEN – MITTENWALD: Interview vor dem Megamarschstart 2022

EXTREM-WANDERN Die Megamarsch-Saison 2022 ist angelaufen. Dresden, Mönchengladbach, Hamburg und Hannover sind schon abgeschlossen. Der Start in München steht kurz bevor. 100 km zu Fuß in 24 Stunden bis nach Mittenwald. Wie läuft die Saison? Dazu haben wir bei Timo Siebels, dem Presseverantwortlichen für den Megamarsch nachgefragt.

Von Hans Jörg Ernst
Lesezeit: ca. 7 Minuten


Das Ziel in Mittenwald beim Megamarsch München

WUNSCHORT Während der nächsten 100 km ist Mittenwald das Ziel der Träume nach dem Start beim Megamarsch in München Foto: Sportograf

Der Megamarsch München 2022 am 21./22.05.2022 ist eines der Highlights im Megamarsch-Event-Kalender. Er bietet alles, was das Wandererherz begehrt: ein Start am Rand der Weltmetropole München. Wiesen, Wälder, Flüsse und Seen. Einzigartige Natur. Kernige 100 Kilometer Länge. Eine faszinierende Schilflandschaft bei Nacht. Topografisch abwechslungsreiche Wanderwege. Und zum Abschluss pure Postkartenromantik am Zielort in Mittenwald.

Wie läuft die Organisation? Was gibt es Neues und was zu beachten? Das haben wir Timo Siebels gefragt. Das komplette Interview lest ihr hier auf hochblau.de.

Eine Reportage zum Megamarsch München 2021 findet ihr hier: MEGAMARSCH: Faszination und Sucht zugleich

TEAMPLAYER Timo Siebels ist seit 2019 im Megamarschteam unterwegs Foto: Foto: Timo Siebels und hochblau Verlag

Timo Siebels (22) ist dualer Student im Bereich Kommunikation und Eventmanagement, seit 2019 im Megamarschteam und dort verantwortlich für PR, Instagram und den hauseigenen Podcast „Von 0 auf 100!“.

Die Ankündigung zum Megamarsch München 2022 findet ihr hier: Grenzerfahrung: 100 km in 24 Stunden

HOCHBLAU Timo, Dein Terminkalender so kurz vor dem Start in München ist randvoll. Danke, dass Du Dir für uns Zeit genommen hast. Was fasziniert Dich persönlich an der Challenge Megamarsch?

TIMO SIEBELS Meine Motivation, mich mit dem Megamarsch zu beschäftigen, ist definitiv die Kombination aus Theorie durch mein Studium und die anwendbare Praxis auf den Events. Da ich selber sportlich bin, mag ich es sehr, andere Menschen dazu zu bewegen, aus ihrer Komfortzone herauszukommen und ihren inneren Schweinehund zu besiegen. Sowohl die Teilnehmer als auch ich haben in den letzten Jahren gemerkt, was alles machbar ist, wenn man es wirklich will und vor allem, was man alleine durch mentale Stärke schaffen kann.

KATZENSPRUNG 😉 Nur noch 100 Kilometer bis ins Ziel. Megafreude beim Start in München Foto: Sportograf

HOCHBLAU Weniger als zwei Wochen bis zum Megamarsch München 2022. Sicher einem der Hauptevents im Megamarschkalender. Steigt da auch bei Euch Verantwortlichen im Orga-Team schon der Puls oder seid ihr noch ganz relaxed?

TIMO SIEBELS Vier Wochen vor dem Start hatten wir bereits über 2.400 Anmeldungen. Damit wird der Megamarsch München 2022 definitiv zu den größten Events unserer diesjährigen Saison gehören. Gerade auch durch die Verschiebungen der Events wegen "Corona" im Jahr 2021 sind wir stolz, dass wir es geschafft haben, in einer recht kurzen Anlaufzeit viele Menschen dazu zu bewegen, die Challenge ihres Lebens anzutreten.

Da der Megamarsch bereits in weniger als zwei Wochen stattfindet, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, allerdings sind wir ein so eingespieltes Team, dass große Entspannung herrscht. Alles steht auf „GO“ und wir freuen uns schon auf München mit hoffentlich viel Sonnenschein! Meist steigt die Aufregung erst wenige Tage vorher und das ist auch gut so, es gehört schließlich bei so einem großen Teilnehmerfeld dazu.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf den Sanitätsdienst an der Strecke, denn München gehört durch die Höhenmeter und die Waldabschnitte zu den schwierigsten unserer Events. Durch die Erfahrungen aus den letzten Jahren sind wir aber auch hier bestens aufgestellt.

Das Megamarsch-Jahr habt ihr 2022 mit der Megachallenge eröffnet. Anfang März kam Dresden, gefolgt von Mönchengladbach und dem ersten 100/24 des Jahres in Hamburg. Insgesamt 21 Termine mit dem Abschluss Nürnberg im November.

NACHTSCHICHT Die "Jungs und Mädels" von der Verpflegung sind rund um die Uhr im Einsatz Foto: Sportograf

Aufgefallen ist mir neben den Specials „Mallorca“ und „Sylt“, die es schon länger gibt, spontan „Hamburg bei Nacht“ im August. Ist das ein neues Megamarsch-Format? Was ist 2022 noch neu?

Ja, tatsächlich haben wir für dieses Jahr ein neues Format geplant. Der Megamarsch 50/12 Hamburg bei Nacht wird eine Premiere sein, denn noch nie haben wir einen 50/12 Megamarsch nur durch die Nacht geführt.

Wir ermöglichen sowohl all unseren Teilnehmern als auch uns als Team selber ein komplett neues Megamarsch-Erlebnis. Ebenfalls geben wir den Menschen im Raum Hamburg und Umgebung, denen 100 km in 24 Stunden noch zu viel sind, eine gute Alternative.

Sonst hat sich für 2022 nichts geändert. Wir sind froh, überhaupt vollständig mit allen Events starten zu dürfen und wollen diese erst mal wieder ausbauen. Aber es wird auf jeden Fall sehr spannend in den kommenden Jahren! So viel darf ich schon mal verraten.

Ich möchte wieder auf München zurückkommen. Der Megamarsch München geht in die fünfte Runde. Letztes Jahr fand er wegen „Corona bedingten“ Unklarheiten im August statt. Dieses Jahr wird wieder im angestammten Monat Mai gewandert. Ist sonst auch wieder alles „normal“ oder gibt es noch Einschränkungen oder Besonderheiten?

Klasse ist, dass wir wieder im gewohnten Rhythmus starten dürfen. Tatsächlich wurden vor Kurzem sämtliche Maßnahmen fallen gelassen, sodass wir keine Verpflichtungen mehr im Bezug auf "Corona" haben. Allerdings beobachten wir weiterhin die Situation, sodass wir schnellstmöglich umdisponieren können.

Damit sich jeder Teilnehmer bei uns wohlfühlt, achten wir darauf, keine Massenstarts zu veranstalten und legen einen Fokus auf die Hygiene, die so oder so beachtet werden muss. Uns ist es wichtig, dass jeder einen sicheren Platz bei uns bekommt und da jeder anders mit der Situation umgeht, geben wir allen eine gute Möglichkeit für einen sicheren Ablauf vor, während und nach der Veranstaltung.

ALLTAG ADE Unterwegs beim Megamarsch München spielt der stressige Alltag keine Rolle mehr Foto: Sportograf

Du hast berichtet, dass bereits vier Wochen vor dem Start mehr als 2.400 Anmeldungen für München vorlagen. Wie viele Megamarscher werden dieses Jahr starten? Gibt es für München noch Startplätze? Wenn ja, wie schnell sollte man sein, um sich noch ein Ticket zu sichern?

Wir rechnen noch mit ein paar Hundert Wanderbegeisterten mehr, die sich spontan noch anmelden werden. Glücklicherweise unterliegen wir keinen Grenzen mehr, was die Teilnehmeranzahl angeht.

Der Ticketverkauf wird bis zum Freitag (20.05.2022) vor dem Megamarsch München geöffnet sein.

Wir wollen unseren Teilnehmern hier keinen Druck machen, wodurch jeder auch die Möglichkeit bekommt, sich doch noch kurzfristig anzumelden.

Tickets findet ihr unter www.megamarsch.de/100-24/münchen/ ➥

Abschließend noch eine persönliche Frage an Dich Timo? Als Presseverantwortlicher hast Du während des Events viel zu tun. Wahrscheinlich bleibt da kaum Zeit, um selbst mitzuwandern. Wenn Du an die gigantische Strecke und die Challenge an sich denkst, juckt es Dich dann nicht auch unter den Schuhsohlen?

Ja, das stimmt wohl. Neben Aufbau, Durchführung und Abbau des Megamarschs kommen gerne noch zusätzlich Aufgaben wie Interviews durch Redaktionen oder Begleitungen von Fernsehaufnahmen hinzu. Da ist mein Terminkalender für das Wochenende meist ausgeschöpft.

An die 3.000 Starter

Klar gibt es immer wieder Events, wo ich besonders gerne als Teilnehmer selbst unterwegs wäre, aber auch die andere Seite ist sehr abenteuerlich und bringt mir große Freude. Ich fokussiere mich lieber auf ein gutes und reibungsloses Event und lege meinen sportlichen Fokus auf die Tage, wo keine Megamärsche stattfinden.

Dennoch werde ich wieder als Teilnehmer auf Sylt dabei sein und mir die zweite Medaille sichern. Eventuell wird auch noch mein erster 50/12 Megamarsch im Zeitraum Sommer hinzukommen, sollte unsere Planung vom Team dies ermöglichen.

Ich freue mich auf jeden Fall bei jedem Event mit so vielen interessanten Menschen in Kontakt zu kommen und sie alle dazu zu führen, dass sie gemeinsam ihre Grenzen sprengen und darüber hinaus gehen. Ganz nach dem Motto #wirgehenweiter!

hochblau Magazin 2022 © hochblau

ÜBER DEN INTERVIEWPARTNER
Timo Siebels (22) ist dualer Student im Bereich Kommunikation und Eventmanagement, seit 2019 im Megamarschteam und dort verantwortlich für PR, Instagram und den hauseigenen Podcast „Von 0 auf 100!“.

ÜBER DEN VERANSTALTER
Die hundert24 GmbH ist Veranstalter der europaweit größten Langstrecken-Wander-Serie namens Megamarsch. 100 Kilometer wandern in 24 Stunden oder 50 Kilometer wandern in 12 Stunden sind die in Deutschland, Österreich und Spanien angebotenen Formate. Die komplette Vermarktung, Planung, Durchführung und Nachbearbeitung der Events liegt in der Hand der hundert24 GmbH, wofür derzeit 16 Mitarbeiter im Einsatz sind. 2019 bewegte der Megamarsch über 32.000 Teilnehmer verteilt auf 16 Veranstaltungen. Dabei stellt der Megamarsch Hamburg 2019 mit 4.500 Anmeldungen den bisherigen Rekord dar.

Seit 2019 gehört die hundert24 GmbH zur führenden internationalen Sportmarketing-Gruppe Infront. Diese ist unter anderem bekannt durch die Vermarktung der FIFA WM 2006 oder als ehemalige Muttergesellschaft der IronMan Triathlon-Event-Serie.

Offizielle Website MEGAMARSCH:
www.megamarsch.de ➥

Diesen Artikel als PDF lesen
MEGAMARSCH: Das Interview (? MB; derzeit nicht verfügbar)

Verwandte Artikel
Grenzerfahrung: 100 km in 24 Stunden
MEGAMARSCH Reportage: Faszination und Sucht zugleich
MEGAMARSCH: Das Interview mit den Machern

Abbildungen
© Sportograf (mit freundlicher Genehmigung der hundert24 GmbH) und Timo Siebels/hochblau Verlag


- Link zu hochblau PREMIUM. Mehr zu hochblau PREMIUM.
- Link zu einem Advertorial auf dieser Website.
- Weiterleitung zu einer externen Website eines fremden Anbieters. Lies bitte hierzu unsere "Rechtlichen Hinweise".


© hochblau Magazin 2019-2022
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung



Unsere Magazine